Blog

Fairer Handel

Fairer Handel 2.0

Seit über 40 Jahren befassen wir uns mit fairem Handel. Dennoch haben wir vor kurzem verkündet, dass wir unsere Produkte nicht mehr als «fair» bezeichnen.

Denn «fair» suggeriert einen zufriedenstellenden Zustand, während die Realität oftmals anders aussieht. Wir wollen mit unserem Handel mehr Wirkung in den Herkunftsländern erzielen. Und werden darum unser Engagement im Bereich sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit noch fokussierter vorantreiben.

weiterlesen

Interview: Fairer Handel 2.0 im Praxistest

Die Umsetzung unserer fokussierten Nachhaltigkeitsstrategie erfolgt schrittweise und Land für Land. Den Start macht Burkina Faso. Linda Dörig, ehemalige Geschäftsführerin von gebana Burkina Faso, ist innerhalb des für die Umsetzung verantwortlichen Development Teams für Burkina Faso zuständig. Sie war im März und April 2019 vor Ort und berichtet uns über den aktuellen Stand, die Reaktionen und die nächsten Schritte.

weiterlesen

Interview: Was bedeutet Fair Trade für die Kakao-Bauern?

Im Schweizer Fernsehen lief vor kurzem ein kritischer Dokumentarfilm über Kakao-Bauern in der Republik Côte d’Ivoire. Er zeigt die Armut der Bauern und dass es Fair Trade-zertifizierten Bauern kaum besser geht als nicht-zertifizierten Bauern. Wir haben die wichtigsten Punkte aus dem Film mit Patrick Eboe, dem Geschäftsführer von gebana Togo, und Michael Stamm vom gebana Development Team, der aktuell in Benin wohnt und eng mit gebana Togo zusammenarbeitet, besprochen.

weiterlesen

Schluss mit «fair»

Zum 20-jährigen Bestehen von gebana als Handelsunternehmen haben wir entschieden, künftig auf den Begriff «fair» zu verzichten. Lesen Sie nach, was zu dieser Entscheidung geführt hat und warum wir uns genau deswegen noch stärker für einen faireren Handel engagieren wollen.

weiterlesen

Exkurs: Die Erntehelfer

Am 14. Februar 2013 sandte uns unser heutiger Partner eine ganze Kiste Orangen ins Büro. Wir probierten und waren begeistert! Keine zwei Wochen später luden wir ihn zu einem Treffen ein und schon kurze Zeit später gehörten Bio-Früchte aus Griechenland zu unseren beliebtesten Produkten. Trotz all dem Erfolg gibt aber auch Verbesserungspotenzial. Zum Beispiel bei der Situation der Erntehelfer. Hier ein Exkurs:

weiterlesen
Kategorien
Autoren
Archiv
RSS-Feed