Rezept: Tropisches Granola

Zurück zur Übersicht

Rezepte & mehr

Bis wir wieder Reisen in die Ferne unternehmen können, wird es wohl noch eine Weile dauern. Wer in der Zwischenzeit dennoch für ein bisschen tropisches Feeling sorgen möchte, sollte sich an diesem Granola-Rezept versuchen. Ideal auch, wenn Sie noch überreife Bananen von der letzten Lieferung übrig haben.

Tropisches Granola

Zutaten

Trockene Masse

Flüssige Masse

Zubereitung

  • Den Ofen auf 160°C vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel vermengen.
  • Die eingeweichten Trockenfrüchte abgiessen und kurz ausdrücken. Zusammen mit den geschälten Bananen, der Kokosmilch und dem Baobab-Pulver in einen Standmixer geben und zu einer homogenen Masse mixen. Alternativ mit dem Pürierstab zerkleinern.
  • Die flüssige Masse über die trockenen Zutaten geben und mit einem grossen Löffel oder Teigschaber gut vermengen, sodass alle Flocken und Nüsse gut benetzt sind. Das rohe Granola nun auf einem Blech mit Backpapier/Backmatte verteilen und ca. 25-35 min backen. Dabei mehrfach durchrühren, sodass alles gleichmässig goldbraun bäckt.
  • Abkühlen lassen. Falls sehr grosse Stücke entstehen, kann man diese am besten noch im lauwarmen Zustand mit den Händen ein wenig zerkleinern bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Zum Verfeinern können Sie am Ende noch 50g gehackte Trockenfrüchte unterheben, z.B. Physalis oder Ananas.

Aufbewahrung und Verwendung

Wenn Sie das Granola in einem grossen Glas luftdicht verschlossen aufbewahren, ist es mehrere Wochen haltbar. Bei uns ist die Portion meist nach wenigen Tagen schon wieder verbraucht. Es lohnt sich also gleich die doppelte Menge zuzubereiten.

Schmeckt pur als tropischer Snack, zum Frühstück mit selbst gemachter Cashew- oder Mandelmilch, aber auch zu Joghurt oder als Topping für Smoothies.

Zeigen Sie uns ihre Kreationen in den sozialen Medien, indem Sie uns verlinken und den Hashtag #gebana verwenden. Danke!